Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
--- Das Soloprojekt von Ralf Kölsche: Die Stadtbahn U79 4.0 - Infos hier im Forum ---
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.575 mal aufgerufen
 Allgemeines zum Thema Rail Simulator
RalfK Offline




Beiträge: 588

20.10.2007 16:06
Kujus Rail Simulator antworten
Hallo,

Die Prämiere ist daneben gegangen, die Pro und Contras werden heiß diskutiert. Der Rail Simulator ist da.

Er wird es sicher schwer haben gegen den Train Simulator oder Trainz/PTP. Hier darf drüber Diskutiert werden.

Meine bisherige Meinung: Der Rail Simulator hat seine Daseins Berechtigung auch wenn die beigelegten Strecken eher eine schlechte Werbung für ihn sind. Der Streckeneditor dagegen weiß mich zu überzeugen. Wenn die angekündigten Devtools den RS auch für den Freewareler öffnen, kann ich mir gut vorstellen meine künftigen Strecken auf ihm umzusetzten. Sollten die Devtools aber nur für den Payler sein und Freeware nur schwer zulassen ist das ganz sicher das endgültige Todesurteil für diesen Simulator. Es hängt für mich also viel daran was Kuju uns mit den Devtools beschert.

Viele Grüße
Ralf
JürgenW ( Gast )
Beiträge:

20.10.2007 17:18
#2 RE: Kujus Rail Simulator antworten
Abend.

Auf sachliche Diskussion werde ich hier achten. In einem anderen Forum sind RS Fans mittlerweile zum anspruchslosen Heilsarmee User degradiert worden. Sehr sachlich, sehr großes Kino.

Problematisch finde ich besonders die Kommentare von User die irgendwo was falsche Aufschnappen und weitertragen: Da schreibt ein Profi das der RS keine funktionierende Drehscheibe besitzt. Und zack kommen sie aus dem Keller mit ihrem Protest. "Waas, aber im Video sieht man die doch. Betrug!!! Skandal!!! Abzocke!!!" So gehts dann weiter. Aber: FEHLINFORMATION!!!!

Der RS verfügt über mehrere Modelle verschiedener Drehscheiben. Und die funktionieren alle einwandfrei, wenn man die Taste G drückt. Selbst Verschiebebühnen sind voll funktionstüchtig vorhanden. Zusammen mit dem möglichen Lokwechsel in einer Aufgabe macht hier das Rangieren so richtig Spaß.

Auch ein Aufrege zu sein scheint das man die DVD eingelegt haben muß. Wo ist das Problem. Seit Jahren ist es schon Standard bei Spielen die Original CD\DVD eingelegt haben muß. Da wird beim Start geschaut ob es sich um eine Original handelt und dann wird das Game gestartet. Danach brauchts die CD\DVD nicht mehr.

Wir werden sehen was aus dem RS wird, ich hab meinen Spaß damit. Aber ich bin ja auch nicht so Anspruchsvoll wie manch anderer.

Gruß, Jürgen
Fewo Offline



Beiträge: 30

20.10.2007 17:19
#3 RE: Kujus Rail Simulator antworten
Der anfängliche Schock über das doch sehr übersichtliche Aufgaben- und Streckenangebot ist überwunden, und wenn man sich so langsam in den Editor einarbeitet, merkt man doch, welches Potential im RS steckt. Ich bin einfach mal auf die ersten Ergebnisse, egal ob Free- oder Payware gespannt. Vorallem aber hoffe ich, dass die Technik des RS erlaubt, Dinge einzubauen, die im TS nur schwer oder überhaupt nicht umsetzbar waren z.B. LZB, Gleisüberhöhung (da sich der Führerstand und der ganze Zug neigt, wenn man aus den Schienen fliegt, scheint hierfür zumindest eine Grundlage geschaffen zu sein), realistischer Gegenverkehr, der auch Rangieraufgaben, Zugflügelungen und Fahrtrichtungsänderung in Kopfbahnhöfen mitmacht sowie eine möglichst realistische Signalisierung. Denn das, was ich bezüglich Signalen auf der Siegstrecke gesehen habe, war eher mau: Lediglich normale Vor- und Hauptsignale ohne Zusatzsignale (lediglich selten mal ein Form-Zs3), Geschwindigkeitssignale habe ich fast nie gesehen und die Hektometertafeln fehlen ebenfalls. Sollten diese Kinderkrankheiten behoben werden, hat der RS zweifellos das Potential, den Zugsimulator-Thron zu erobern. Letzendlich hängt es, wie du bereits gesagt hast, jetzt von Kuju ab, ob dies passiert.

/Edit: Ah moment, Hektometertafeln hab ich mittlerweile gefunden, sie sehen halt etwas anders aus als die bekannten.

Gruß Fewo
RalfK Offline




Beiträge: 588

21.10.2007 10:52
#4 RE: Kujus Rail Simulator antworten
Hallo,

über die Qualität der beiliegenden Strecken muß man sich nicht groß Unterhalten. Die deutsche Strecke ist einfach nur grottig schlecht, was hauptsächlich an den Signalen und dem fehlenden passenden Rollmaterial liegt. Landschaftlich hätte man sich bei den ein oder anderen Objekten ruhig etwas mehr reinknien können. Wobei die Bahnhöfe und einige Brücken schon recht ansehnlich gestaltet wurden. Was der RS wirklich kann, das wird die Zeit zeigen.

Ob er Erfolg haben wird? Ich habe da im Moment eher gemischte Gefühle da ihm die Szene jetzt schon die Luft zum Atmen nimmt und die kleinen Dummen Fehler die hätten vermieden werden können, Öl ins Feuer der Kritiker sind. Wieso man anfänglich die Szene nach Wünschen gefragt hat und dann doch nicht drauf gehört hat ist fraglich. Einer Eisenbahnsimulation keinen festen Fahrplan und keinen Abpfiff zu gönnen ist mehr als dämlich. Was sich die Programmiere dabei gedachten haben und warum die Betatester (was waren das für Typen) nicht gleich Alarm geschlagen haben bleibt deren Geheimnis.

In absehbarer Zeit wird er den MSTS sicher nicht ablösen, sich eher mit Trainz dahinter einsortieren.

Viele Grüße
Ralf
bluepower Offline



Beiträge: 10

21.10.2007 18:40
#5 RE: Kujus Rail Simulator antworten

bleibt abzuwarten was die von Kuju noch dem RS spendieren werden. Ob da in den Updates noch vieles an der Softae verbessert wird. Das mit den Strecken das stimmt aber die beim MSTS waren auch nicht so wirklich gut gebaut ehrlich zu sagen erst als die Freeware szene strecken gebaut hatten ging das mit Ordentlichen. Was ich nur schade finde, das auch im RS die Bäume wieder so schlimm aussehen wie beim MSTS. Aber eines finde ich bischen komisch der MSTS Bin Patch bringt ja fast die gleichen Funktionen in den MSTS wie der RS an funktionen hat.

RalfK Offline




Beiträge: 588

23.10.2007 19:02
#6 RE: Kujus Rail Simulator antworten

Hallo,

Auszug einer Email die mir heute Nachmittag zugeschickt wurde:

... und daher frage ich mich warum ihr den RailSim so wehement verteidigt und jetzt sogar einen eigen Bereich im Forum dafür spendiert. Seid ihr wirklich so bescheuert blind das ihr nicht erkennt das der RailSim absoluter Schrott ist? Ihr solltet lieber euere Projekte des TS vervollständigen bevor ihr euch über so ein fehlerhaftes Proggy her macht. Wenn ihr weiterhin das Ziel verfolgt den RailSim zu bedienen dann ist Graphics15 für mich gestorben. Und das für immer! ...

Ich habe dem Schreiberling geantwortet das ich hier im Forum (er ist ja Mitglied hier) seine Mail beantworte:

Gleich Vorweg: Es ist ein absolutes Unding das man sich schon für ein PRO RAIL SIMULATOR rechtfertigen muß! Das geht nicht nur mir in diesem Fall hier so, sondern auch in diversen anderen Foren. Wo sind wir eigentlich hier?!? Wenn ich der Meinung bin das mir der Rail Simulator was bringt und ich damit Zeit verbingen möchte, dann werde ich das tun. Da kann mir jeder gestohlen bleiben der mir anderes erzählen will.

Ich beurteile den Rail Simulator für mich persönlich nicht nach den beiligenden Strecken. Für mich ist im Moment erst einmal der Streckeneditor wichtig. Ich bin nicht auf der Suche nach neuen Strecken sondern nach einer neuen Plattform für meine Streckenbau Tätigkeiten. Der MSTS ist alt und langsam für den Bastler ausgelutscht (das mag für den fahrenden User anders sein) und Trainz/PTP ist keine alternative für mich (ausprobiert, angetestet, nicht mein Ding).

Der Rail Simulator Streckeneditor ist ein sehr durchdachter uns anwenderfreundlicher Editor. Anders als bei Signalen, Sicherungstechniken und so weiter, wurden hier wirklich zahlreiche Verbesserungen und Neuheiten gebracht die man beim MSTS immer wieder schmerzlich vermisst hat. Nein, auch mit diesem Editor schüttelt man nicht mal eben eine Strecke aus dem Ärmel, aber er ist zur Zeit der beste Editor aller verfügbaren Simulatoren. Und mit ein wenig Übung bekommt man gute Ergebnisse. Strecken wie die Stadtbahn U79 würden sich mit dem Editor gleistechnisch 1:1 umsetzten lassen, inklusive enger Kurven und Wendeschleifen. Signaltechnisch kann man dazu nichts sagen, dazu fehlen eben noch die DevTools.

Es wird viel von diesen DevTools abhängen. Was sie können, was sie einem Anwender ermöglichen und was für Ansprüche sie an den Freewareler stellen. Aber wenn diese Tools das uneingeschränkte Herstellen von Freeware zulassen, dann kann ich mir sehr gut vorstellen für diesen Simulator ein AddOn zu erstellen.

Viele Grüße
Ralf

JürgenW ( Gast )
Beiträge:

23.10.2007 21:16
#7 RE: Kujus Rail Simulator antworten

Abend.

Manche geben sich da echt mühe irgendwas negatives zu finden und zu schreiben. Da postet einer ein Bild vom typischen Windows will nach Hause senden, versehen mit dem Kommentar "mhhhmmmmm". Sorry, aber wenn ich jedesmal wenn der MSTS mir diese Message an die Pupille geklascht hat mir einen Cent ins Glas geworfen hätte, dann bräuchte ich lange nicht mehr zu arbeiten. Sachlichkeit kannst du bei den meisten vergessen, da wird jede Diskussion im Keim erstickt.. Natürlich hat der RS einige Macken, manche davon eklatant, manche stümperhaft und bei manchen Dingen kratze ich mir an die Birne. Aber man fahre mal im RS eines der Dampfer Acts. Nöö, ich bin kein Dampflokfan aber hier könnt ich einer werden. Diese schöne englische verschneite Landschaft und dann mit dem Dampfer der Wintersonne entgegen. Danach kuschel ich erstmal vor dem Kamin.

Mein Fazit und dabei bleib ich: Der RS hat massig potenzial das von Autoren die ihm eine Chance geben wollen mal ausgenutzt werden sollte. Laß Kuju nur so schlau sein ordnetliche DevTools zu präsentieren, auch für Freewareler, und dann wird aus dem RS schon was kuchelig werden.

Noch eine Andeutung von mir: Mir ist aufgefallen das sehr viele User nach Zugsicherungssystemen wie LZB oder ähnlich schreien. Meist handelt sich es bei diesen Usern genau um die selben, denen man ellenlang Support gibt bevor die wissen wie man eine Installme.bat ausführt.

Gruß, Jürgen

Galaktika Offline



Beiträge: 11

23.10.2007 21:26
#8 RE: Kujus Rail Simulator antworten

Ich möchte gerne mal wissen, was ihr gegen den Rail Simulator habt...
Ich kann dazu nicht viel sagen, weil ich ihn noch nicht gekauft habe, aber deshalb verfolge ich hier auch sehr gespannt die neuen Ergebnisse... Nur meiner Meinung nach braucht der MSTS langsam mal einen würdigen Nachfolger...

Habt ihr, die so wehement gegen den RS seid, denn ihn mal ausprobiert??? Wenn ja, dann könnt ihr doch ganz bestimmt hier vernünftig Stellung nehmen und sagen, was euch nicht gefällt und warum... Aber nicht einfach sagen: "Der RS ist fehlerhafter Schrott"

Aber wenn ihr umbedingt im Mittelalter leben wollt, bitte schön...

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen